+45 32 57 33 16

Unser deutschsprachiger Service ist für Sie da!

Öffnungszeiten:
Mo, Do  08:00 - 18:00
Di, Mi, Fr  8:00 - 16:00
Sa, So, Feiertag  08:30 - 15:00

Keine Wartezeiten bei der Beratung/Behandlung

Vereinbaren Sie einen Termin:
☎ +45 32 57 33 16

✉ info[at]storkklinik.dk

Hier können Sie unsere Elektronische Patientenakte ausfüllen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Diagnostik für Gebärmutterhalskrebs

Pap-Abstrich – Diagnostik für Gebärmutterhalskrebs

In der StorkKlinik möchten wir gerne, dass Sie vor einer Behandlung bei uns einen Pap-Abstrich Ihres Gebärmutterhalses machen lassen. Damit vermieden werden, dass Sie sich plötzlich mitten in der Behandlung mit Herausforderungen konfrontiert sehen, die hätten vermieden werden können. Mit einer Gewebeprobe aus dem Gebärmutterhals lassen sich nämlich anhand von Zellveränderungen Frühstadien von Gebärmutterhalskrebs erkennen. Mit einer entsprechenden Behandlung dieser Veränderungen kann einer Krebserkrankung vorgebeugt werden. Gebärmutterhalskrebs entwickelt sich über einige Vorstufen mit immer schwereren Zellveränderungen über mehrere Jahre. Im Gegensatz zu leichten Zellveränderungen, die sich häufig spontan zurückbilden, werden schwere Zellveränderungen immer schwerer und zum Schluss bösartig.

Da die Frühstadien von Gebärmutterkrebs in der Regel keine Symptome verursachen, wird die Krankheit erst nach Untersuchung einer Gewebeprobe, dem sogenannten Haupt-Abstrich erkannt. Zellveränderungen haben verschiedene Schweregrade. Für Sie bedeutet das, dass nicht jede Zellveränderung einer Krebserkrankung gleichkommt.

Der Abstrich wird bei einer üblichen gynäkologischen Untersuchung mit einer kleinen weichen Bürste entnommen. Sie werden dabei keine Schmerzen verspüren, ein gewisses Unbehagen kann jedoch nicht ganz ausgeschlossen werden. Der Abstrich wird dann zur Untersuchung eingeschickt. Der Befund liegt innerhalb einiger Wochen vor. Sollten bei Ihnen anomale Zellen oder leichte Zellveränderungen festgestellt werden, müssen diese nicht zwangsläufig behandelt werden. In diesem Fall wird eine zweite Untersuchung durchgeführt und dann erst der weitere Verlauf geklärt.

Wir möchten nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass eine mit einem Pap-Abstrich festgestellte Zellveränderung NICHT gleich Gebärmutterhalskrebs ist. Die Ursache muss aber auf jeden Fall abgeklärt werden.

Wir sind für Sie da!

Das ganze Jahr über, ohne Wartezeiten! Wenden Sie sich gerne an uns!

Öffnungszeiten:
Mo, Do  08:00 - 18:00
Di, Mi, Fr  8:00 - 16:00
Sa, So, Feiertag  08:30 - 15:00

Vereinbaren Sie einen Termin:

✉ info[at]storkklinik.dk
☎ +45 32 57 33 16

Kontaktformular ausfüllen

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!