IVF / FER

FER

FER ist die Kurzbezeichnung für den Transfer von aufgetauten, befruchteten Eizellen

FER = Frozen Embryo Replacement (Embryotransfer nach Kryokonservierung)

Ein dünner Katheter mit den befruchteten Eizellen wird in die Gebärmutter (Uterus) eingeführt.

Zuvor haben Sie entweder Estradiol-Tabletten (stimulierter FER) oder eine den Eisprung auslösende Injektion im normalen Zyklus (nicht stimulierter FER) erhalten. Beides dient dazu, die Gebärmutterschleimhaut für die Aufnahme der aufgetauten, befruchteten Eizelle vorzubereiten.

Die Entscheidung, wie viele befruchtete Eizellen transferiert werden, besprechen wir mit Ihnen. Kriterien, die es dabei zu beachten gilt, sind unter anderem die Qualität der Eizellen, das Entwicklungsstadium der Eizellen zum Zeitpunkt der Kryokonservierung, Ihr Alter, die Anzahl früherer Versuche und die Ursache Ihrer Kinderlosigkeit.

Anschrift

Stork IVF Klinik | St. Kongensgade 40 H, 1. sal | DK-1264 Kopenhagen K
Tel.: +45 3257 3316 | Fax +45 3257 3346 | info@storkklinik.dk | CVR: 33 03 49 11

Zertifikat

Social Media