IVF

IVF ist die Abkürzung für „In-vitro-Fertilisation“.

Konkret bedeutet dies, dass die Befruchtung (Fertilisation) außerhalb des Körpers in einem Reagenzglas (in vitro) stattfindet. Eine IVF-Behandlung ist deswegen auch unter den Bezeichnungen Reagenzglasbefruchtung oder künstliche Befruchtung bekannt.

Im Rahmen der IVF-Behandlung werden Eizellen aus den Eierstöcken entnommen, befruchtet und im Labor kultiviert, um schließlich in die Gebärmutter eingesetzt zu werden. Hier erfahren Sie mehr über die kurze Behandlung  und die lange Behandlung.

Nicht benötigte befruchtete Eizellen guter Qualität können für einen späteren Zeitpunkt tiefgefroren aufbewahrt werden (Kryokonservierung). Dieser Teil der Behandlung wird auch als FER (Frozen Embryo Replacement, Embryotransfer nach Kryokonservierung) bezeichnet.

Anschrift

Stork IVF Klinik | St. Kongensgade 40 H, 1. sal | DK-1264 Kopenhagen K
Tel.: +45 3257 3316 | Fax +45 3257 3346 | info@storkklinik.dk | CVR: 33 03 49 11

Zertifikat

Social Media